Freitag, 16. Dezember 2016

Rezension : The Deal - Reine Verhandlungssache

Autorin : Elle Kennedy
Verlag : Piper
Seitenanzahl : 448
Teil einer Reihe : 1/4

ISBN-13 : 978-3492308571
Preis :  9,99€







Inhalt :

Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ... Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Justin gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Justin dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen.



Meine Meinung :

Elle Kennedys Schreibstil gefiel mir total gut, sodass das Buch schnell durchgelesen war. Ich konnte es kaum aus den Händen legen, denn ich wollte zu jeder Zeit wissen, wie es weitergeht. 
Mit Hannah als Protagonisin konnte ich mich jeder identifiezieren, ihre Gedanken und Gefühle jederzeit nachvollziehen. Hannah ist eine kluge, freche und total liebe (sie kann aber auch anders^^) Person, die mir schnell ans Herz gewachsen ist. 
Ganz im Gegensatz zu Garrett Graham, den ich -und auch Hannah- anfangs gar nicht mochten. Für mich war er zu Beginn der Geschichte ein eingebildeter, komplett von sich überzeugter, sturer Idiot. Jedoch wurde mir im Laufe der Geschichte klar, dass Garrett das genaue Gegenteil davon war. Er hat sich nach außen hin nur anders gegeben, doch wer ihn wirklich kennt, erkennt, dass das alles eine Fassade ist. Dass Garrett Graham nicht der ist, den man anfangs erwartet. Dass er eigentlich einen wirklich guten Charakter besitzt. Muss ich überhaupt erwähnen, dass er hot ist? Denn das ist er...meine Güte!
Außerdem zeigt die Autorin mit ihrer Geschichte, dass jeder Ballast mit sich schleppt und dass nicht jeder so ist, wie man anfangs denkt und das finde ich gut.




Fazit :

Eine wunderbare College-Geschichte, die mich gefesselt und berührt hat und neugierig auf mehr macht.