Dienstag, 14. März 2017

Rezension: Königreich der Schatten - Die wahre Königin

Autorin: Sophie Jordan 
Verlag: HarperCollins ya!
Seitenanzahl: 384
Teil einer Reihe: 1/2

ISBN-13: 978-3959670708
Preis: 16,00€






Inhalt:

Schwarze Finsternis, die seit siebzehn Jahren über dem Reich Relhok liegt, und die dicken Mauern ihres Turms – etwas anderes kennt Luna nicht. Die Welt muss sie für tot halten, nachdem ein Verräter bereits ihre Eltern ermordete, um sich der Krone zu bemächtigen. Als sie jedoch fliehen muss, weil ihr Leben in Gefahr ist, hilft ihr der Waldläufer Fowler, der ihre dunkle Welt mit Licht erfüllt … Doch nicht einmal ihm darf sie sagen, dass sie die wahre Königin Relhoks ist. Denn der neue König sucht weiter nach ihr, um sicherzustellen, dass sie niemals ihren Thron besteigt. 



"Die Finsternis umspannte mein ganzes Leben." 
(1. Satz, Seite 9, Lunas Sicht)  

Meine Meinung:

Das Cover ist ein echter Hinblick, düster und gleichzeitig wunderschön und passt perfekt zur Geschichte. 

Sophie Jordans Schreibstil gefällt mir unfassbar gut und bringt Emotionen an den Leser. Sie beschreibt alles so, dass man im Kopf eine klare Vorstellung von der Umgebung hat und sich gut in die Geschichte und Handlung, sowie in die Charaktere hineinversetzten kann. Die beiden Protagonisten sind Luna und Fowler, die die Geschichte abwechselnd aus ihrer Sicht erzählen. Dadurch bekommt man einen super Einblick in ihre unterschiedlichen und doch nicht allzu verschiedenen Leben, sowie auf die Gefühle und Gedanken der beiden. Luna, die wahre Königin von Relhok, mochte ich auf Anhieb total gern. Sie hat eine sehr starke Persönlichkeit, ist liebenswert, mutig und selbstlos. Außerdem beeindruckt sie mich schwer und ich bin sicher euch auch, doch ich möchte nichts vorwegnehmen, deshalb verrate ich mal nichts. 

Mit Luna konnte ich mit gut identifizieren, aber auch mit Fowler, der zu Beginn rein gar nichts von seinen Mitmenschen, darunter Luna, wissen wollte. 
Die Entwicklung der beiden einzeln fand ich interessant und gut gelungen. Ebenso die Entwicklung zwischen den beiden bis hin zu einer Lovestory ist gut gelungen. Dabei gefiel mir vor allem, dass es keine Liebe-auf-den-ersten-Blick-Story war, sondern das Ganze Zeit brauchte, um sich überhaupt und dabei langsam zu entwickeln. 
Da man erfährt, dass den beiden ein schlimmes Schicksal widerfahren ist, jedoch nicht sofort genau was, wie und warum, erzeuge dies ebenfalls Spannung, da man das große Ganze erfahren möchte und somit immer weiterlesen. Zudem enden die Kapitel immer recht spannend, sodass man nicht anders kann als noch ein weiteres Kapitel zu lesen und das Buch schlussendlich gar nicht mehr aus den Händen legen möchte. 
Das Ende hat mich sprachlos zurückgelassen, da ich erstens nicht fassen konnte, was soeben passiert war und ich zweitens nicht wollte, dass ich das Buch bereits fertig gelesen habe. Am Ende bleiben noch einige Fragen ungeklärt, die ich am liebsten auf der Stelle wissen möchte, wodurch ich mich schon jetzt riesig auf den nächsten Teil der "Königreich der Schatten"-Reihe freue!


Außerdem kann ich euch das Buch wirklich wärmstens ans Herz legen, wenn ihr in einer Leseflaute oder Ähnlichem steckt, denn dieses Buch hat definitiv Potenzial, um euch wieder in Leselaune zu bringen. Mich hat es jedenfalls aus meiner Leseflaute befreit, wofür ich das Buch noch mehr liebe ^^ 



Fazit: 

Ein Buch voller Spannung mit gelungenen Fantasyelementen, prickelnder Liebesstory und Charakteren, die für ein grandioses Reise durch die schwarze Finsternis sorgen. 


5/5 Sterne 
★★★★★



Vielen Dank an den HarperCollins Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar! 
Dies hat meine Meinung und Bewertung keinesfalls beeinträchtigt oder geändert.