Sonntag, 4. Februar 2018

Rezension: Königreich der Schatten - Rückkehr des Lichts

Autorin: Sophie Jordan
Seitenanzahl: 352
Teil einer Reihe: 2/2

ISBN-13: 978-3959671729
Preis:   16,00 €





 
Meine Rezension zum ersten Band "Die wahre Königin" der Königreich der Schatten-Reihe
Einfach auf das Bild hier nebendran klicken ;)




Inhalt:

IM KAMPF GEGEN DIE SCHATTEN IST IHRE LIEBE UNBESIEGBAR.
Seit Jahren herrscht Finsternis über dem Königreich Relhok. Doch Luna, die wahre Königin des Reiches, ist es mithilfe des Waldläufers Fowler gelungen, aus Relhok zu fliehen. Der Mörder ihrer Eltern droht, auch sie zu töten. Auf der Flucht wird ihr Verbündeter lebensgefährlich verletzt. Nur die fremden Soldaten des Königs Lagonia können ihnen helfen. Doch kann sie ihnen vertrauen? Um endlich der Dunkelheit zu entkommen und ihre Feinde zu besiegen, müssen sich Luna und Fowler ihrer Bestimmung stellen. 




 "Dies war Dunkelheit."  

(1. Satz, Seite 7, Kapitel 1, Lunas Sicht)  




Meine Meinung:

Nach dem fiesen Cliffhanger von "Die wahre Königin" habe ich - musste ich - mich der Geduld hingeben und nach fast einem ganzen Jahr es dann soweit: "Rückkehr des Lichts" war endlich da! 

Und ich habe alles stehen und liegen lassen, um zu lesen. Davor war ich in einer kleinen Leseflaute und es war einfach toll, wieder zu lesen und sich darauf zu freuen. 

Besonders leicht gemacht hat es mir der intensive, flüssige und angenehme Schreibstil von Sophie Jordan. Ich war von Anfang an bis zum Ende an die Geschichte gefesselt und wollte die Welt nicht mehr verlassen, geschweige denn das Buch aus meinen Händen legen. 

Ich mochte die Spannung, die mich von Seite zu Seite begleitet hat und für ein schöne Lesestunden gesorgt hat. Auch, dass so viele  Geschehnisse eingetreten sind, mit denen ich nicht gerechnet hätte sprechen klar für das Buch. Nur mit ein zwei Dingen habe ich gerechnet gehabt, was jedoch nicht weiter schlimm war, da es letztendlich nie an der Stelle kam, an der ich es letztlich erwartet habe.

Doch leider hat mir nicht alles an dem Buch gefallen. Und das war Luna. Sie war mir zu naiv, primitiv und leichtgläubig - auch konnte ich an mehreren Stellen ihre Handlung überhaupt nicht nachvollziehen, weil es nicht sie war. Im ersten Teil war sie so eine strake Persönlichkeit, hat alles hinter Frage gestellt und plötzlich wird sie zu diesem naiven Luna und dies hat mich total gestört, weil es nicht zu ihr passte und es keine Erklärung für diese Charakter(ver)änderung gab. Deswegen gibt es auch einen Stern Abzug.


 Eine Welt ohne Morgen.
 Eine Heldin mit einer Bestimmung.
 Eine Liebe gegen alle Einwände.
 Eine Schlacht um die Zukunft...
 Für die Liebe. Für das Königreich.



Fazit: 


Schwächer als der erste Band, dennoch eine wunderbare Welt, die man gar nicht mehr verlassen möchte. Eine gelungene Reihe, in die sich eine Reise mehr als lohnt! Viel Spaß im Reich der Schatten





4/5 Sterne 
★★★★



Vielen Dank an den HarperCollins Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar! 
Dies hat meine Meinung und Bewertung keinesfalls beeinträchtigt oder geändert.