Dienstag, 27. März 2018

Rezension: Die fünf Gaben


Autorin: Rebecca Ross
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 496
Teil einer Reihe: 1/3

ISBN-13: 978-3551583635
Preis:   19,99€




Inhalt:

Wie jedes Mädchen im Haus Magnalia fiebert Brienna der Sommersonnenwende entgegen. Denn dann wird sie zur Berufenen erklärt und kann ein neues Leben bei einem Gönner beginnen. Sie lässt sich auf das Angebot eines Lords aus dem Norden ein, auch wenn sie dafür schweren Herzens von ihrem Lehrer, Master Cartier, Abschied nehmen muss. Kaum ist sie jedoch im Reich Maevana angekommen, steht mehr als ihr Glück auf dem Spiel: Mit ihrer besonderen Gabe soll sie den König stürzen und somit ihre Vorfahren verraten. Als sie Cartier schließlich wiederbegegnet, muss sie sich entscheiden, ob sie ihrer Familie oder ihrem Herzen die Treue hält




 "Das Haus Magnalia galt als Bildungsanstalt, in der wohlhabende Mädchen ihre Passion meisterten."  

(1. Satz, Seite 17, Prolog )  




Meine Meinung:

Rebecca Ross' Schreibstil hat mir gut gefallen, das Buch lies sich schnell lesen.
Total genial finde ich die Karte UND die Stammbäume. Generell liebe ich Stammbäume. Außerdem sind sie äußerst nützlich, schließlich tauchen in dem Buch viele verschiedenen Namen auf und man hat immer eine Möglichkeit nochmal nachzuschauen und sein Wissen "aufzufrischen". Ebenso das Personenverzeichnis, welches es sich ebenso am Anfang befindet.
Was mir !zum Glück! erst nach dem Beenden des Buches aufgefallen ist, ist, dass einige Stammbäume ziemlich viel spoilern. Zumal es in dem Buch auch unter anderem um die Häuser und Nachfahren geht.

Mir gefällt die Story echt gut, zumal ich niemals gedacht hätte, dass es zu einem krassen Wendepunkt der Geschichte kommen wird. Außerdem finde ich die Idee mit denn fünf Gaben echt toll :)
Und dass Brienna schon alles durchprobiert hat *lach* 

In der Geschichte gibt es viele Geheimnisse, manche, die seit Generationen weitervererbt werden und manche, die einfach fast verloren gehen. Durch die Geheimnisse gibt es eine andauernde Spannungen, die mich regelrecht zum Weiterlesen gezwungen hat. 

Eigentlich dachte ich, dass das Ende total offensichtlich wäre - wurde jedoch am Schluss doch überrascht - einfach toll!!





Fazit:

Eine coole Story mit einem coolen Cover ;), gefüllt mit Spannung und Geheimnissen, die einem zum Verhängnis werden können. 


5/5 Sterne 
★★★★



Vielen Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar! 
Dies hat meine Meinung und Bewertung keinesfalls beeinträchtigt oder geändert.