Donnerstag, 1. März 2018

Rezension: Oblivion. Lichtflackern

Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 272
Teil einer Reihe: siehe Bemerkung unten 

ISBN-13: 978-3551583871
Preis: 19,99€





Inhalt: 

Eigentlich könnte Daemon zur Abwechslung einmal durchatmen: Sein Bruder Dawson lebt noch und erholt sich langsam von seiner Gefangenschaft. Katy und Daemon sind endlich ein Paar. Doch dann steht Blake plötzlich wieder vor der Tür und bittet Katy und die Lux um Hilfe. Sein waghalsiger Plan: ins schwer gesicherte Verteidigungsministerium eindringen und zwei ihrer Freunde befreien. Daemon bleibt nichts anderes übrig, als sein Schicksal – und das von Katy – in die Hände der Person zu legen, die sie schon einmal hintergangen hat.



 "Ohne Hemd und Schuhe jagte ich die Treppen hinunter, hinaus und durch die schweren weißen Flocken hindurch zu Kats Haus."  

(1. Satz, Seite 5, Kapitel 1)  





Bemerkung:

 "Oblivion.Lichtflackern" ist "Opal" aus Daemons Sicht erzählt. Es handelt sich hierbei um den letzten Band, der aus Daemons Sicht erscheinen wird; diese Zusatzbände gehören zur Lux-Reihe.


Meine Meinung:

Hach, Daemon Black ❤❤❤
Ich kann von ihm einfach nie genug bekommen genauso auch von Jennifer L. Armentrout.
Ich bin mir sicher, dass ich schon langsam gar nicht mehr erwähnen brauche, wie flüssig, angenehm und einfach grandios Jennifers Schreibstil ist ;) Man ist es schon nicht mehr anderes gewohnt.
Dementsprechend war ich auch nicht verwundert, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe.

Ich liebe die ganze Lux Reihe ja abgöttisch und "Opal" beziehungsweise das Ende ist mir sehr im Kopf geblieben, einfach weil ich danach emotional kurzzeitig fertig und total schockiert war. Und genau deshalb habe ich mich auch so riesig auf "Oblivion.Lichtflackern" gefreut, denn damit erlebe ich die Story nochmal - und diesmal aus Daemons Sicht. 
Man lernt sehr viel über eine Person, wenn aus deren Sichtweise erzählt wird, denn man bekommt eine ganze Portion von Eindrücken,  Gefühlen und Gedanken serviert. Und über Daemon Black kann man nie zu viel wissen ;)

Das Buch war leider viel zu schnell gelesen (272 Seiten sind da nichts) ;)
Auch dieser Band aus seiner Sicht ist mehr als gelungen und ich bin traurig, dass keiner mehr aus seiner Perspektive erscheinen wird.
Aber ich freue mich schon auf Lucs Reihe (Rebutation) und hoffe, dass Carlsen auch diese Reihe übernimmt und wunderschöne Cover für die deutschen Ausgaben zaubert wird. *crossing fingers*
Denn ich muss sagen, dass ich die Lux Cover alle ABGÖTTISCH LIEBE! Die Bücher sind nicht nur von innen wunderschön, sondern auch von außen traumhaft.




Fazit:

Wer jetzt noch nicht die Lux-Reihe gelesen hat - der hat was verpasst! 1,2,3... ran an die Bücher!!!
"Oblivion.Lichtflackern" ist für jeden (Daemon)Fan ein Muss!


5/5 Sterne 
★★★★



Vielen Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar! 
Dies hat meine Meinung und Bewertung keinesfalls beeinträchtigt oder geändert.